WESHALB Jesus WiRKLiCH gekreuzigt wurde !!!

Wie Jesus erzogen wurde …

Der von allen christlichen Kirchen angebetete Jesus ist bei Eltern aufgewachsen,
die ihn als ein Kind Gottes angesehen haben. Es ist anzunehmen, dass sie ihn nie
geschlagen haben. Sie brachten ihm die größte Hochachtung und Liebe entgegen.
Wir wissen, welchen Menschen diese auf Liebe, Toleranz und Respekt beruhende
Erziehung hervorgebracht hat. Was er bekommen hat, gab er weiter: Mitgefühl,
Toleranz, Liebe, Respekt. Wie kommt es, dass sich in 2000 Jahren kein Vertreter
der Kirche daran orientierte? Dass sich niemals die Kirche gegen das Schlagen der
kleinen Kinder ausgesprochen hat? Dass zwar Barmherzigkeit, Toleranz und
Vergebung für Erwachsene gepredigt und ausgeübt, aber den Kindern ausdrücklich
verweigert wird? Dass die Eltern Jesu niemals den Gläubigen als Vorbild empfohlen
wurden? Dass stattdessen christliche Schulen in Afrika Einspruch erheben, wenn die
Regierung der Republik Komores das Schlagen der Kinder in Schulen verbieten will?
Es heißt in dieser Petition, dass das Strafen der Schulkinder zu den religiösen
Pflichten gehöre. All das kann man sich nicht anders erklären, als dass die
handelnden Erwachsenen in der Tradition der Macht, der Vergeltung und der
Rache gegen verleugnete Demütigungen stehen, die sie ahnungslos
an die nächste Generation weitergeben.
© 2019 Alice Miller
~ Artikel: Wie kommt das Böse in die Welt?

Schon in meiner Kindheit hat sich für mich die Schöpfungsgeschichte auf den verbotenen
Apfel konzentriert. Ich konnte nicht begreifen, weshalb es Adam und Eva untersagt war,
nach dem Wissen zu greifen. Für mich bedeuteten Wissen und Bewußtsein immer etwas
Positives. Es schien mir daher nicht logisch, daß Gott Adam und Eva es verwehrt
haben sollte, den essentiellen Unterschied zwischen Gut und Böse zu
erkennen
© 2019 Alice Miller ~ Leseprobe: Evas Erwachen.

Ich betreibe keine “Kritik der christlichen Religion”, das überlasse ich anderen, die
dafür mehr Kompetenz besitzen als ich. Ich bin nur zutiefst empört, ja sogar entsetzt
über die Tatsache, dass sich die Kirche NIEMALS gegen das Schlagen der Kinder
ausgesprochen hat. Ganz im Gegenteil, im Laufe der 2000 Jahre seit Christi Geburt
wurden Kinder geschlagen, damit Gott an ihnen Gefallen fände, und NIEMAND
rebellierte dagegen. Doch heute haben wir alarmierende Informationen
über die Folgen solcher Praktiken, und der Skandal kann
nicht länger geheim gehalten werden.

Die Neurobiologen haben nämlich entdeckt, dass das Gehirn eines geschlagenen Kindes
Läsionen aufweist, die auf den Bildschirmen deutlich zu sehen sind. Somit ist es endlich
wissenschaftlich bewiesen, dass das Schlagen kleiner Kinder unter 3 bis 4 Jahren, zur
Zeit wenn das Gehirn sich strukturiert, deren Fähigkeit zur EMPATHIE ZERSTÖRT
und somit zur Produktion gewalttätiger Jugendlicher und Erwachsener beiträgt.

Es ist höchste Zeit, dass der Vatikan davon Kenntnis nimmt, dass er mit den gerne
gebrauchten Worten wie Nächstenliebe und Friedfertigkeit ernst macht und nach 2000
Jahren der Blindheit, Unbarmherzigkeit und Gleichgültigkeit für das kindliche Leiden
zur Gewaltlosigkeit in der Erziehung aufruft. Das muss unbedingt geschehen, damit
mehr Menschen mit der Fähigkeit zur Empathie aufwachsen können, die keine Kriege
und keine Genozide brauchen werden, auch keine Heuchelei, um ihr sehr früh
angeschlagenes Selbstwertgefühl zu kompensieren. Dies werden Menschen
sein, die den Mut haben werden, die heimliche Produktion der
Gewalt in den Familien ÖFFENTLICH zu bekämpfen.

© 2019 Alice Miller ~ Leserpost: Religionskritik in Alice Millers Büchern.

Gewalt an Kindern schafft eine gewalttätige und kranke Gesellschaft. Die wahre
Autorität lehnt Demütigung ab. Ihre Erziehungsprinzipien beruhen auf Zuhören
und miteinander Sprechen, auf dem Wissen, dass Vertrauen verdient werden
muss und dass wir dem Schwächeren Achtung und Schutz schulden. Kinder
brauchen eine solche Begleitung, um zu verantwortlichen Menschen
heranzuwachsen. Sie werden ihre Gefühle in Worte fassen
können und nicht, wie es manche geschlagenen Kinder
tun, ihre verdrängte Wut und Ohnmacht in

Racheakten wie Kriege und Diktaturen ausleben. Sie werden einfach anderen
das geben können, was sie selber einst erhalten und was sie an
Beispielen gelernt haben: Schutz und Respekt.

Alice Miller

© 2019 Alice Miller ~ Offene Briefe:
Offener Brief an alle verantwortlichen Politiker !

Danke ~ der Hass …
Das wichtigste Video auf der Welt !

Ich bin stolz auf Euch …
PFLICHTLektüre: alice-miller.com !