FRAGE …

( Manipulation? )
aufgrund der vielen Tweet !!!
MR-Verletzungen mir gegenüber:


Sie haben meinen Twitter-Account @Rechtbankrott gesperrt
TROTZDEM KEiNE StGB oder VStGB meinerseits vorliegt:


… dieses Video beweist, dass ich das @bka über jeden Angriff der
129a StGB Truppe informiert habe, !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!! !!!

ich vermute, dass das der Grund ist, dass @Rechtsbankrott gesperrt wurde
es wäre zu peinlich, zu sehen, dass das @bka, bei der Beweislast,
untätig bleibt & nicht von Amts wg. handelt …

& dann noch der Name: @Rechtsbankrott !!! 444 ZPO !!!

Alles Verhalten deutet darauf hin, in Twitter & YouTube, dass “von Amts wegen
Basis 129a StGB, die 129a StGB Mitglieder ( Willigen Vollstrecker ), gem.
23 & 26 StGB, auf mich angesetzt wurden, um Völkermord, durch
mich ( 20 (4) GG & 32 StGB ), nicht weiter
zu behindern !!! !!! !!!

Sie 226 BGB mich, dadurch
Sie sich gem. 323c & 257 StGB zu 129a StGB verhalten:
20.04.2019 – SiE bezeichnet siCH als Nutte – ABER iCH werde gesperrt !!!

Im Januar 2018 kündigte das 129a StGB Miglied
borderlinesnervt – für März 2018 – den Staffelbeginn an:


den Avatar (s.o.) hat borderlinesnervt von borderlinesweint (s.u.) geklaut
um den Effekt zu erzeugen, der dadurch
entsteht …

Zeitgleich wurde mein Video Mein Kampf in der BRD gesperrt
um der Herrschenden Interesse an Unmündigkeit nicht zu gefährden
& mit ihm den Staffellauf, der nur mit Unmündigkeit zu gewährleisten ist …

28 views
20.12.2016 - Mein Kampf Oe_Oe

… s.o. Orignalvideo, als .mp4, auf anita-wedell.com hochgeladen – mp4 – link.
ACHTUNG Mein Kampf WiDERSRPUCH – PDF ~ 24.01.2016 – Mein Kampf
24.01.2016 – Mein Kampf Ö_Ö wurde am 17.06.2019 endgültig von
YouTube entfernt, weil es sich NiCHT mit 257 StGB zu 6 bis 13
VStGB, Basis 129a StGB, 23 & 25 bis 27 StGB, verträgt!

Daraufhin wurde mein Video Flohsamenschalen ( von November 2014
für über 18jährige ) – in März 2018 – gesperrt, mit
ff. Begründung:


… s.o. Orignalvideo, als .mp4, auf anita-wedell.com hochgeladen – mp4 – link.

Meine Rechtsmittel blieben wirkungslos, Basis 323c & 257 StGB …

Daraufhin musste ich mir meinen Notwehrkanal Psychiatrie einrichten …

& im weiteren Verlauf Identitätsdiebstahl BEENDEN.

Daraufhin wurde mein Video GEMEiNSAMKEiTEN
zum HOLOCAUST!
gesperrt, mit
ff. Begründung:

13 views
GEMEINSAMKEITEN zum HOLOCAUST

… s.o. Orignalvideo, als .mp4, auf anita-wedell.com hochgeladen – mp4 – link.
BEACHTE: Leserpost – Empathie & Gewalt gegen Säuglinge !!! 291 ZPO !!!

oh ja, ganz schlimmm … ja, doch, ganz schlimm …
GEMEiNSAMKEiTEN zum HOLOCAUST! – Widerspruch! Seite 8/13 ff.

& im weiteren Verlauf …
23, 26, 164, 269 & 145d StGB, Basis 263 StGB & 129a StGB,
i.S. 226 BGB, wg. Video 28.02.2019 – Telefonat mit der Ärztekammer:

Meine Rechtsmittel blieben wirkungslos, Basis 323c & 257 StGB …

… erfolglose Bitten …

… erfolglose Konfrontationen …

zeitgleich zu den Löschungen & 226 BGB, in März 2018, fingen
in März 2018, die Attacken unter Video Alice Miller
Interview 1988
an, die bis heute
andauern …

… meine Bitte/n, schon im/mind. seit Januar 2018, die 129a StGB
Mitglieder nicht weiter zu unterstützen, bleiben
bis heute ungehört …

… in Twitter & YouTube: Regierungskriminalität !!! Die Straftaten wurden
von der Polizei nicht beachtet & verfolgt, ebensowenig wurde
von Amts wegen gehandelt …


Aufgrund all der 291 ZPO, muss ich, u.a. an die Polizei / das BMI, das
BKA, den Verfassungsschutz, den Generalbundesanwalt &
die Rechtsabteilung von Twitter & YouTube,
die berechtigte Frage stellen:

Am 09.05.2019 veröffentlicht

Zwingende Verträge sind einzuhalten. Verletzungen des zwingend-humanitären Völkerrechts im Zivilschutz sind melde- und anzeigepflichtig und müssen sofort beendet werden, wenn eine positive Vertragsverletzung vorliegt. Zuständig ist gemäß Art. 95 UN-Charta der GdM im Zivilschutz.

Wenn ein Bediensteter keine Zertifizierung im Völkerrecht besitzt, ist dieser Rechtmangel sofort zu melden und anzuzeigen.

https://zentralmeldeamt.ch/Files/Beit…
https://zentralmeldeamt.ch/

Die UN-RES 45/120, UN-RES 53/144 oder EU-RES 2009/ C-303/06 entspricht dem

Art. 47 genfer Abkommen I – SR 0.518.12
Art. 48 genfer Abkommen II – SR 0.518.23
Art. 127 genfer Abkommen III – SR 0.518.42
Art. 144 genfer Abkommen IV – SR 0.518.51,

da jeder das Völkerrecht per Verfassungrang kennen muß.

Immer mehr Menschen werden Opfer von Behördenwillkür (Binnenflüchtlinge – IDP) durch Regierungskriminalität vom Bediensteten in den Behörden ohne Aussicht auf Klärung oder Unterlassung der Straftat im Systemstaat.

Die Staaten ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um sicherzustellen, daß die zuständigen Behörden jeden, einzeln wie auch in Gemeinschaft mit anderen, vor jeder Gewalt, Bedrohung, Vergeltung, tatsächlichen oder rechtlichen Diskriminierung, jedem Druck sowie vor jeglichen anderen Willkürhandlungen schützen, die eine Folge seiner rechtmäßigen Ausübung der in dieser Erklärung genannten Rechte sind.

Aufklärung und Schulung im humanitären Völkerrecht ist notwendig und erforderlich, um die Beachtung von dessen Normen in Friedenszeiten und Zeiten eines bewaffneten Konflikts sicherzustellen. Dies gilt für die gesamte Bevölkerung, wenn auch einschlägigen Personengruppen der Bediensteten in den Behörden besondere Aufmerksamkeit zukommen muß.

Bei Verletzung dieser Verpflichtungen ist UN-RES 56/83, Art. 95 UN-Charta, Art. 149 genfer Abkommen IV – SR 0.518.51 obligatorisch für Verantwortlichkeit der Staaten für völkerrechtschuldwidrige Handlungen im zwingenden Völkerrecht im außervertraglichen Schuldverhältnis anzuwenden.

BOT-SCHAFT – Wir BAUEN DIE ARCHE IN DER SINNES FLUT

Die Materialisierung der Organisation ist auf Spenden angewiesen!
Spenden-Konto:
(bei PostFinance Schweiz)
Kontobezeichnung:Opferhilfe Mensch
IBAN: CH94 0900 0000 9154 9337 8
BIC: POFICHBEXXX

Zitat-ENDE. Videobeschreibung …

… ein Negativ-Beispiel aus der Praxis, aus dem Jahre 2015 …

Seite 3/9 Abs. III – Zitat: Das Zertifikat für die notwendige und erforderliche Aufklärung und Schulung wird nur vom ZentralMeldeAmt – Genf durch die Akademie Menschenrecht herausgegeben, wenn die Seminare erfolgreich abgeschlossen wurden. Jeder Bedienstete in den Behörden muß ein Zertifikat besitzen und Auskunft über die Zertifizierung geben. – Zitat-ENDE. Meine Frage: Besitzen Sie solch ein / dieses Zertifikat !?
- anders: Sind Sie Grundrecht zertifiziert !?

Sollten Sie also KEiNE Zertifizierung im zwingendem Völkerrecht !!! besitzen
wovon ich ausgehen muss !!!, aufgrund des von ihnen gezeigten
“Rechtverständnisses”, fordere ich Sie auf, meine
gesperrten Videos wieder freizuschalten
ebenso die Videos, welche in der
BRD nicht abgespielt
werden

dürfen, u.a. auch: 16.11.2017 – Holocaust & 11.Sept. 2001 Ö_Ö
& meinen Twitter Account @Rechtsbankrott wieder freizuschalten.
Ihre StGB & VStGB MiR gegenüber sind mit sofortiger Wirkung
einzustellen, iCH behalte mir vor, den GdM anzurufen
& ihm Ihre StGB & VStGB MiR gegenüber
anzuzeigen !!! 6 EGBGB !!!

Ihre etwaige Beantwortung meiner Frage mit “Nein” & oder
Ihr etwaiges Schweigen, auf meine Anfrage/n zwingt mich dazu
erst recht iCH NiCHT das EiNZiGE Opfer Ihrer
sg. “Rechtauffassung” bin …

10.05.2019Frage an Twitter.
04.06.2019 – Meldung an Twitter.
09.06.2019 – ERNEUTE Aufforderung.

10.05.2019Frage an YouTube.
YouTube antwortet mir am 15.05.2019, Basis 226 BGB
& möchte noch mehr Kriegen ( … von mir
kriegen …
), gem. !!!
10.06.2019 – Meldung an YouTube.

um 323c & 257 StGB zu 129a StGB & 13 VStGB zu gewährleisten …


Für dieses Video wurden bestimmte Funktionen deaktiviert
YouTube hat wegen Mitteilungen von Völkermördern einige Funktionen wie
Kommentare, geteilte Inhalte und Videoempfehlungen deaktiviert,
denn dieses Video enthält Inhalte, die möglicherweise für
Völkermörder ungeeignet sind oder von diesen
als dem Grundgesetz zu entsprechend
empfunden werden

… und daher Völkermord leider nicht begünstigen. Wer sich eine
eigene Meinung bilden möchte, kann das Video über
den Tor-Browser betrachten. …

Am 05.06.2019 wurde mir gegenüber, durch YouTube, ein
Schuldanerkenntnis getätigt, in dem mir schriftlich
mitgeteilt wurde, dass YouTube das Video
gem. 145d & 164 StGb enfernt
hat, weil die Inhalte
des Videos

sich nicht solidarisch mit 6 bis 13 VStGB verhalten …
06.06.2019Beschwerde an YouTubeBeschwerde.jpg.


… s.o. Orignalvideo, als .mp4, auf anita-wedell.com hochgeladen – mp4 – Link.



Rlinie. 1/76Zersetzung: 130 StGB, Tweet, Tweet, Tweet, Tweet, Tweet, Tweet
- 70 Jahre lang Holocaustleugnunglässt sich das eigentlich noch toppen !??

Auch wenn Twitter oder YouTube vermeintlich von priv. Unternehmen
geführt werden, erfüllen Sie doch einen öffentlichen Auftrag
- das öffentliche Interesse ist höher zu bewerten
als die priv. Interessen !!! gem.

129a StGB & 13 VStGB !!!
Twitter Nutzer & YouTube Nutzer
s.a. https://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/

Art. 79 (3) GG, 25 & 139 GG gelten für alle Menschen, egal ob
unsere Besatzer / die Hohe Hand oder Unternehmen !!!
Seit 23.05.1949, es gibt keine Ausrede, weil wir
zum Widerstand VERPFLiCHTET
SiND !!! BEWEiS:

Art. 79 (3) GG, 25 & 139 GG !!! Seit 23.05.1949 !!! Tweet !!!

Tweet ~ Unsere Grundrechte ~ Tweet ~ PDF.

Es geht los!

VideobeschreibungPDFzentralmeldeamt.chGdMBußgeld-Katalog !!!

Tweet ~ Tweet ~ PDF


Tweetichr.de Bibliotheklegal ist nicht legitim – BVerfG
05.04.2016 & 18.02.2019Art. 13 MRKGdM !!!